Es ist ein besonderes Hochgefühl für jeden Autofahrer beim Kauf eines Neuwagens: Er unterschreibt den Vertrag, bekommt die Schlüssel ausgehändigt, steigt zum ersten Mal in das neue Fahrzeug – und atmet tief ein. Der herrliche Geruch des Neuwagens umweht ihn. Doch schon nach ein paar Fahrten hat er sich verflüchtigt und langsam aber sicher ziehen andere Gerüche ein, die so gar kein Glücksgefühl verursachen.
Besonders in Fahrzeugen, in denen Tiere transportiert werden oder in denen viel geraucht wird, macht sich schnell der Mief breit. Aber auch Feuchtigkeit kann dazu führen, dass sich unangenehme Gerüche bilden. Möchte man schlechte Gerüche dauerhaft loswerden, bietet sich deshalb eine Ozonreinigung an.

Bei stark verschmutzten Fahrzeugen empfehlen wir eine Fahrzeuginnenreinigung als Vorbehandlung.